Auswahl, Einordnung und Quellen

Welche Facebook Seiten wir verwendet haben und welchem Feed wir sie zugeordnet haben, seht ihr in folgender Tabelle. Die Feeds bestehen aus jeweils 13 Seiten, die politische Parteien, Persönlichkeiten, Medien und Fanseiten beinhalten.
Die Auswahl enthält sowohl Seiten mit vielen als auch Seiten mit wenigen Likes, um einen möglichst realistischen Feed zu erzeugen. Die verwendeten Facebook-Seiten ist exemplarisch. Die Einordnung ist als subjektiv zu verstehen. Ihr liegt eine Untersuchung der einzelnen Seiten, Persönlichkeiten und Medien unter besonderer Berücksichtigung folgender Themen zugrunde: Einstellung zur EU, Einstellung zur Migration nach Deutschland und Einstellung zu TTIP.

Rechts

@Alternativefuerde

@jungefreiheit

NPD

@identitaere

@Dr.Frauke.Petry

@BeatrixVonStorch

@Luegenpress

@fuer.die.heimat

@legida.eu

@politikversagen

@contraonlinemagazin

@Compact.Magazin

Mitte rechts

@faz

@CiceroMagazin

@Bild

Die Welt

@focus.de

@Huffingtonpostde

@CDU

@StuttgarterZeitung

@bundesjugendring

@abendblatt

@rponline

@tichyseinblick

Mitte links

@SPD

@zeitonline

@Zett.home

Der Tagesspiegel

@netzpolitik

@taz.kommune

@B90DieGruenen

@correctiv.org

@bund.bundesverband

@kmii.aktion

@kban.Kampagne

@ihre.sz

Links

Antifa

@Linkspartei

@AntifaschistischesInfoblatt

Rote Flora

@Graswurzel.net

@anarchistischesnetzwerksuedwest

@sahra.wagenknecht

@JungleWorld

@derfunke.de

@junge.welt

@neuesdeutschland

AK - Analyse und Kritik

Was ist funk life?

In »funk Life« geht es um Beteiligung und Interaktion. Um echte Ereignisse. Aber auch um Croissants und Männer-Ballett, mit denen die Zeit an der schlimmsten Nerv-Ampel der Umgebung versüßt wird. Oder um einen Ork zum Anfassen, der ein Ständchen auf der Gamescom singt und für Free Hugs bereitsteht. Mit den Real-Life-Events »funk Life« reagiert funk auf Trends und Shitstorms in den sozialen Netzwerken und transportiert sie ins echte Leben – zurück zu den Leuten, die sich vorher nur im Netz darüber ausgetauscht haben.


Das Wallstreet Journal hat den Feed Vergleich schon für die US-Wahlen gemacht. Blue Feed, Red Feed seht ihr hier.